Im Vergleich zum Vorjahresmonat passierten in Deutschland elf Prozent mehr Unfälle. Das ergibt sich aus den Angaben des Statistischen Bundesamtes.

Für die größere Zahl der Unfälle sorgte vor allem der schwere und lange Winter. Da die Verkehrsteilnehmer auf die entsprechende Geschwindigkeit achteten, gab es weniger Todesopfer und Verletzte.

Mit 201 tödlich verunglückten Menschen seien im Februar dieses Jahres 48 Menschen beziehungsweise 19 Prozent weniger ums Leben gekommen als vor einem Jahr, so Transport-Online.

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.transport-online.de/nachricht/wirtschaft.php?id=63515

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil