Destatis hat ein neues Datenportal gelauncht.  „Dashboard Deutschland“ bietet über 100 Indikatoren zu Wirtschaft, Finanzen, Gesundheit und Mobilität.

Mit dem interaktiven Portal „Dashboard Deutschland“ bündelt das Statistische Bundesamt (Destatis) hochaktuelle Daten zu den Themenbereichen Wirtschaft und Finanzen sowie Gesundheit und Mobilität. Das Dashboard ist ohne Registrierung frei zugänglich und bietet bereits zum Start mehr als 100 Indikatoren. 

Im „Dashboard Deutschland“ werden Indikatoren der amtlichen Statistik ergänzt um hochfrequente Informationen anderer Datenanbieter.  Im Ergebnis bietet das Dashboard ein umfassendes Bild der aktuellen Situation Deutschlands. Das Angebot dient auch als Gradmesser für die Corona-Krise, da es beispielsweise aktuelle Zahlen zu gewährten Corona-Hilfen für Unternehmen aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung (zum Beispiel Überbrückungshilfen, Novemberhilfen sowie bewilligte Kredite aus dem KfW-Sonderprogramm) beinhaltet, heißt es in einer Pressemeldung des Statistischen Bundesamtes.

Mit dem konsequent nach dem ,Mobile First‘-Ansatz entwickelten ,Dashboard Deutschland‘ leistet das Statistische Bundesamt einen wichtigen Beitrag zur Open-Data-Strategie der Bundesregierung. Wir machen damit hochwertige statistische Informationen leicht zugänglich und unterstützen den faktenbasierten demokratischen Diskurs. Ich danke unseren Partnern – den drei initiierenden Ministerien und den Datenanbietern, mit denen wir kooperieren – für ihr Vertrauen in unser Haus als zukunftsorientierter Datenmanager und Informationsdienstleister, betont Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes.

Bis Mitte 2021 soll das Dashboard um weitere Indikatoren und technische Funktionalitäten ausgebaut werden.

Foto: Pixabay/Geralt

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil