Die Blockchain-Technologie dient zum Speichern und Übertragen von Informationen über Prozesse im Internet, die in Form von aufeinanderfolgenden Datenblöcken angeordnet sind. Das Echtzeit-Monitoring ermöglicht ein sofortiges Eingreifen, wenn Abweichungen in der Lieferkette auftreten.

In der Praxis ist fast jeder zehnte Transport von Arzneimitteln Temperaturschwankungen ausgesetzt. In Ländern mit außergewöhnlich heißem Klima ist diese Zahl sogar doppelt so hoch. Im Endeffekt erfüllen viele teure biopharmazeutische Produkte bei ihrer Ankunft die Qualitätsstandards nicht. Und dies bedeutet , dass die Waren nicht verkauft werden können.

Die globalen Ausgaben für Forschung im Bereich Medizin und Pharma belaufen sich auf rund 900 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Der Export von Arzneimitteln ist enorm, Medikamente werden von Land zu Land und zwischen Kontinenten transportiert.Neue Lösungen werden entwickelt, um die Lieferkettensicherheit, Lagerung und den Transport solcher Waren zu verbessern.

Viele von den  derzeit hergestellten Arzneimitteln sind Biopharmazeutika, die besonders temperaturempfindlich sind. Biotechnologische und konventionelle chemische Arzneimittel unterscheiden sich in ihrer Struktur und Wirkungsweise. Erstere werden in biotechnologischen Prozessen unter Verwendung lebender Organismen (Bakterien, Pilze) gewonnen und letztere entstehen in chemischen Prozessen. Biopräparate haben eine Polypeptid-Protein-Struktur und trotz vieler Vorteile auch viele Nachteile.

Biopharmazeutika reagieren äußerst empfindlich auf Änderungen des pH-Werts, der Temperatur und der Umweltverschmutzung. Schon geringe Schwankungen können die Zusammensetzung des Proteins verändern und es wertlos und manchmal sogar schädlich machen. Da die Herstellungskosten von Biopharmazeutika höher sind als die von traditionellen Arzneimitteln, sind Verluste in der Lieferkette kostspieliger und Unternehmen versuchen, diese zu minimieren. Eine durchgängig gekühlte Lieferkette, die oft als Kühlkette bezeichnet wird, ist eine absolute Notwendigkeit bei der Distribution dieser Art von Arzneimitteln. Bisher funktionierte eine solche Kette nicht immer richtig, z. B. Verpackungen aus geschäumtem Polystyrol haben sich nicht bewährt.

Experten haben neuerdings berechnet, dass 40% der 13 Milliarden US-Dollar, die für den Transport temperaturempfindlicher Biopharmazeutika ausgegeben wurden (Stand von 2017), verschwendet wurden. Das Problem betraf hauptsächlich Impfstoffe. Über 60% der Temperaturabweichungen, die sich auf die Qualität der biopharmazeutischen Sendungen auswirken, sind auf Flughäfen während des Umschlags aufgetreten. Zerstört wurden vor allem Biopharmazeutika, die zwischen Ländern mit sehr großen Temperaturunterschieden (oft über 40 Grad Celsius) transportiert wurden. Oft hat dazu das Flughafenpersonal beigetragen, da die Paletten lange vor dem Abflug neben dem Flugzeug gelagert wurden, was es schwierig macht, optimale Standards aufrechtzuerhalten.

Mit Hilfe von Blockchain hat man beschlossen dies zu ändern. Das Schweizer Technologieunternehmen SkyCell hat blockchain-fähige Kühlcontainer entwickelt, die eine Echtzeit-Monitoring von Temperaturabweichungen von jedem Ort der Welt aus ermöglichen.

Alle SkyCell-Container sind mit IoT-Sensoren ausgestattet, die mit einer Cloud verbunden sind

Der Service ermöglicht das Monitoring jedes Containers, um überall dort, wo sich Container befinden, die gleichen strengen Qualitätsstandards sicherzustellen. SkyCell-Container können in jedem Land und auf jedem Kontinent überwacht werden. Mit der Software kann nicht nur die Temperatur kontrolliert, sondern auch der Zustand des Containers angezeigt werden.

Die Software ermöglicht auch die Analyse und Simulation von Transportwegen, wodurch diejenigen Stellen eliminiert werden, an denen das Risiko einer Störung der Lieferkette am größten ist.

Die Blockchain-Technologie ist in diesem Fall zum Standard für Sicherheit und Datenüberprüfung geworden. Dies bedeutet nicht, dass die Sendungen zuvor völlig unkontrolliert waren.Früher haben wir auch unsere Lieferungen verfolgt, jetzt stellen wir unser System auf eine dezentrale Plattform um, um das volle Potenzial dieser Technologie auszuschöpfen, erklärt Thomas Taroni, IT-Leiter bei SkyCell.

Die Behälter erhielten eine spezielle Isolationsschicht (die patentiert wurde), zudem können die Sensoren nebst Geolokalisierung und Temperaturmessung auch die Luftfeuchtigkeit kontrollieren. Die SkyCell-Cloud-Plattform zeichnet für jeden Container Dokumente wie Frachtbriefe und Zollformulare in einem digitalen Buch auf. Dies schafft ein klares und zuverlässiges Bild (die Daten können nicht gelöscht werden) des Zustands eines bestimmten Containers und der darin transportierten Waren.

In immer mehr Ländern gelten sehr strenge Vorschriften für den Transport von Arzneimitteln.

Es kommt vor, dass, wenn die Temperatur zwischen 2 und 8 Grad Celsius sein soll, aber 8, 1 Grad Celsius angezeigt werden  der Container zurückgeschickt wird, erklärt Richard Ettl, Mitbegründer und CEO von SkyCell, im Interview mit FreightWaves.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ähnliche blockchain-fähige Lösungen in Kürze für den Transport anderer Waren, wie zum Beispiel Lachs, eingesetzt, werden.

Foto: Fot. Pixabay/PublicDomainPictures

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil