Mit so einer drakonischen Strafe hat ein ausländischer Lkw-Fahrer, der einen Transport ohne Schneeketten in Norwegen abwickelte, bestimmt nicht gerechnet. Jetzt darf er das Land zwei Jahre lang nicht befahren und muss ein Bußgeld im vierstelligen Bereich bezahlen. Das berichtet der Spiegel.

Ein ausländischer Fahrer wurde von der Polizei im nordnorwegischen Tromso aufgrund fehlender Schneeketten und verursachter Verkehrsbehinderungen angehalten. Obwohl der Mann von den Polizeibeamten aufgefordert wurde, die Ketten anzulegen, missachtete er die Warnung sowie die im Winter geltende Lkw-Kettenpflicht und setzte er seine Fahrt fort. Weniger als eine Stunde später wurde er wieder in der Nähe erwischt – selbstverständlich auch ohne Schneeketten.

Dass gegen den Lkw-Fahrer, dessen Nationalität von der norwegischen Polizei nicht mitgeteilt wurde, eine Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro verhängt wurde, scheint überhaupt kein Wunder zu sein. Viel mehr überraschend ist die Tatsache, dass der Mann außer Landes verwiesen wurde, was bedeutet, er dürfe in Norwegen in den nächsten zwei Jahren weder Lastwagen fahren noch aus anderen Gründen ins Land kommen.

Dem Bericht des Spiegels zufolge sei der Trucker bereits am Mittwoch von der Polizei außer Landes begleitet worden.

Foto: Pixabay (Symbolbild)

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil