Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Seit Anfang dieses Jahres hat die Raben Group ihr eigenes, unabhängiges Stückgutnetz. Das Netz besteht aus 29 eigenen Niederlassungen sowie etwa 10 festen Partnern.

„Wir transportieren nun ausschließlich Sendungen unserer eigenen Kunden und können unser Netz selbstständig innerhalb unserer eigenen Infrastruktur steuern“, sagt Deutschland-Chef der Raben Group Daniel Rösch.

Alle Häuser sind mit dem Raben-Hub in Eisenach verbunden. Hinzu kommen so viele Direktverkehre wie möglich, „aber das ist eine Frage der Auslastung“, so Rösch.

„Neben den Investitionen in qualifizierte Mitarbeiter, rund 2.000 Lkw sowie IT- und Lagerinfrastruktur verbessern wir stets unsere Abläufe. Darüber hinaus beschäftigt sich die Raben Group im sogenannten Genius Lab mit den zukünftigen Anforderungen einer zunehmend digitaler werdenden Wirtschaftswelt. Wir sehen uns für die künftigen Aufgaben bestens gerüstet“, versichert Geschäftsführer von Raben Deutschland.

Ziel: 25.000 Sendungen pro Tag

Unter den Partnern sind durchaus namhafte Speditionen, deutet Rösch an, ohne sie konkret zu nennen. Nachdem Raben in den vergangenen Jahren verschiedene Speditionsunternehmen und Niederlassungen gezielt erworben hat, „beschäftigt sich das Unternehmen derzeit nicht mit weiteren Zukäufen.

Ziel von Raben Deutschland ist, täglich 25.000 Sendungen im Netz zu bewegen. Momentan sind es fast 20.000.

Quelle: dvz.de

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil