Auf einer Rastanlage südwestlich von Paris wurde ein Parkverbot eingeführt.

Das Nachtparkverbot auf dem Parkplatz Sarthe Sargé Le Mans Nord an der A11 in Richtung Paris ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. LKW dürfen dort  zwischen 21 Uhr abends und 6 Uhr früh nicht parken. Die Beschränkung gilt bis zum 1. April und zielt darauf ab, Banden zu bekämpfen, die illegale Einwanderer aus Spanien nach Großbritannien schmuggeln. Der Parkplatz Sarthe Sargé Le Mans Nord wurde von ihnen sehr oft genutzt – berichtet der belgische Frachtführerverband Febetra.

Belgisches Parkverbot

Ein ähnliches Verbot wurde bereits von den Behörden der belgischen Provinz Hennegau auf dem Parkplatz Amoudries auf der Strecke E42 (Autobahn A15) in Richtung Mons verhängt. Anders als die Franzosen haben die Belgier dort aber ein vollständiges Parkverbot eingeführt, auch für PKW. Das Verbot gilt bis zum 13. Januar. Der Grund für solche Maßnahmen sind ähnlich wie in Frankreich Probleme mit Einwanderern.

Foto: Pixabay/OpenClipart-Vectors

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil