Amazon plant ab heute eine sukzessive Wiedereröffnung der Distributionszentren in Frankreich. Diese wurden aufgrund der Corona-Pandemie Mitte April geschlossen.

Ab heute ( 19. Mai ) sollen die Amazon-Logistikzentren in Frankreich sukzessive wieder geöffnet werden.Darüber hat letzte Woche das Management des Unternehmens informiert, berichtet huffingtonpost.fr. Der Entscheidung sind Gespräche mit den Gewerkschaften und Betriebsräten über die Bedingungen der Wiederaufnahme der Arbeit vorausgegangen. Die Logistikzentren wurden Mitte April aufgrund eines Rechtsstreits über die Arbeitsbedingungen geschlossen.

Die Gewerkschaften CFDT, CGT, FO und SUD sowie das Management von Amazon haben gerade die Bedingungen für die Wiederaufnahme der Tätigkeit der sechs Logistikzentren in unserem Hoheitsgebiet ab dem 19. Mai vereinbart, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilungen der Organisationen.

Die Wiedereröffnung betrifft sechs Logistikzentren, soll sukzessive und nach dem Freiwilligenprinzip erfolgen.

Corona-Krise kurbelt den Umsatz an

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz des Unternehmens um 26 Prozent auf 75,5 Milliarden USD gestiegen.  Die gute Laune aufgrund der guten Geschäftszahlen wird jedoch von den hohen Ausgaben wegen der Corona-Pandemie getrübt. Da der Online-Handel boomt, musste Amazon um mitzuhalten sowohl im März als auch im April neue Mitarbeiter einstellen.  Ebenso sind Investitionen in Schutzmaßnahmen für das Personal notwendig. Insgesamt könnten also auf den Online-Händler im laufenden Quartal Sonderkosten von rund 4,0 Milliarden USD zukommen, berichtet tagesschau.de.

Foto: Amazon

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil