Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Extreme Schwankungen in der externen/internen Supply Chain und im Produktionsprogramm stellen die Vertriebs-, Produktions- und Logistikverantwortlichen vor immer größere Herausforderungen. Herausforderungen, die bereits in der Auslegung der Auftrags- und Prozessketten intensiv mit neuen Bewertungs-, Prognose-, Gestaltungs- und Steuerungskonzepten berücksichtigt werden.

Im Beitrag von CLAAS – Bastian Linnenbrink, Head of Supply Chain Management, Harsewinkel zum Thema „Die Neuausrichtung der Logistik bei CLAAS – ein Muss für neue Erfolge und Absicherungen im Supply Chain Management”wird deutlich, wie es gelingt, trotz der starken Schwankungen in der Supply-Chain einen wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb über alle Prozessketten zu gestalten.

Ein erfolgreiches Logistikmanagement basiert auf einem abgestimmten Konzept von Logistikvereinbarungen mit Lieferanten, einer stringenten Lieferantenkommunikation, einer fairen Lieferantenbewertung, einer agilen Gestaltung des externen Transportnetzwerkes, eines modernen Behältermanagements und einer adäquaten IT-Unterstützung für alle Teilbereiche.

Der Vortrag von CLAAS ist nur ein Vortrag, den der AKJ Automotive unter dem Motto „Schlank, agil und zukunftsorientiert – Prozess- und Strukturinitiative 4.0“ neben den anderen Vorträgen der Unternehmen Bosch, Bosch Rexroth, CLAAS, Daimler, Daimler Protics, DHL, Ford, GfPM, Hager Group, Hella, htw saar, IBM, IPL, Optimum, Rhenus Automotive, Schaeffler, Schaltbau, Schmitz Cargobull, Volkswagen, Yazaki und ZF Friedrichshafen, u.a.vorstellen und diskutieren. Es werden besonders die Themen angesprochen, wie die Fabriken intern sowie die Lieferketten von Morgen Zug um Zug aufgebaut, digitalisiert und gesteuert werden können. Dass dies kein einfacher Prozess ist, ist den Verantwortlichen klar, denn es geht um Veränderungen, die auch Widerstände erzeugen. Diese gilt es mit schlüssigen Konzepten abzubauen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.akjnet.de/automotiveprozesseit2018.

Foto: Wikimedia

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil