Um insbesondere kleinen und mittelständischen Transportunternehmern und Logistikern digital unter die Arme zu greifen, haben die Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG), der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und der Transportversicherer KRAVAG gemeinsam vor rund einem Jahr die Logistik-Plattform Wedolo ins Leben gerufen. Jetzt ist die Plattform auch als App verfügbar.

Der Hauptnutzen von Wedolo ist die Bündelung verschiedenster Angebote auf nur einer kostenlosen Plattform.Diese bietet unter anderem  ein Tool zur Erstellung von rechtssicheren Rechnungen samt Schnittstelle zur Vorfinanzierung, um die Liquidität des eigenen Unternehmens zu sichern. Fahrer können die tägliche Abfahrtskontrolle über Wedolo erledigen und dokumentieren und erhalten über den vom Unternehmer konfigurierbaren Notfallservice rund um die Uhr die passende Hilfe im Falle einer Panne oder eines Unfalls.

Wedolo bietet digitale Lösungen für die dringlichsten Probleme und Herausforderungen im Alltag unserer Kunden – den Transport- und Logistikunternehmern.Damit bieten wir den Unternehmern das Fundament für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse, erklärt Bernd Melcher, KRAVAG-Vorstand und Mitinitiator der neuen Plattform.

Jetzt ist die Plattform auch als App verfügbar.  LKW-Fahrer können über diese die obligatorischen Abfahrtskontrollen sowie  Zwischen- und Schlusskontrollen durchführen.  Die Fahrzeuge und die nötigen Checklisten werden über die Web-Anwendung vom Disponenten oder Fuhrparkmanager eingetragen.

Der Fahrer kann dann die Prüfpunkte mithilfe des Smartphones an seinem LKW kontrollieren und eventuelle Mängel in der App markieren. Zusätzlich kann er Fotos von festgestellten Mängeln machen, sagt Melcher.

Mit nur einem Klick wird der Prüfbericht dann – inklusive Standortinformationen – direkt an das Fuhrunternehmen gesendet. Aber auch in Notfallsituationen kann die App nützlich sein.

Gerät der Kraftfahrer in eine Notsituation, hat etwa einen Unfall oder eine Panne, hilft ihm die Wedolo-Notfallhilfe, erläutert Marcel Frings, Vorstand der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr.

Die Notfallhilfe kann individuell konfiguriert werden, zum Beispiel ob ein liegen gebliebenes Fahrzeug  entweder vom eigenen Werkstattteam oder von einem Dienstleister abgeschleppt werden soll.

Die App ist sowohl für Android und iOS verfügbar.

Foto:Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil