Führungskräfte aus dem Luftfrachtsektor haben dem Wall Street Journal mitgeteilt, dass es wahrscheinlich „bis zu zwei Jahre” dauern wird, bis Coronavirus-Impfstoffe rund um die Welt ausgeliefert werden.

Die ernüchternde Nachricht kommt zu einer Zeit, in der die Weltbevölkerung ihre Hoffnung auf einen Impfstoff setzt, der es ermöglichen könnte, bis Mitte 2021 „zur Normalität zurückzukehren”.

Laut Michael Steen, Chief Commercial Officer bei Atlas Air, wird die Lieferung des Impfstoffs „eine der größten Herausforderungen für die Transportindustrie sein”.

Es wird geschätzt, dass die Luftfrachtunternehmen bis zu 20 Milliarden Dosen des Coronavirus-Impfstoffs zu transportieren haben. Den einzelnen Betreibern liegen jedoch keine spezifischen Daten darüber vor, wie viele Dosen des Impfstoffs sie transportieren müssen, wo die Impfstoffe hergestellt werden sollen oder wie sie sicher transportiert werden können. Dies macht eine zukünftige Planung natürlich nahezu unmöglich.

Wie weithin berichtet wurde, ist es sehr wahrscheinlich, dass Coronavirus-Impfstoffe bei Temperaturen von bis zu -70°C gekühlt oder eingefroren werden müssen. Um die Impfstoffe während des gesamten Lieferprozesses auf dieser Temperatur zu halten, investieren Frachtführer in so genannte „Tiefkühlfarmen” an den Hubs der Flughäfen sowie in neue Systeme zur Verfolgung der Temperatur.

Die schwierige Natur der Installation dieser Infrastruktur bedeutet auch, dass es für die Frachtführer schwierig sein wird, Impfstoffdosen in der letzten Minute zu transportieren. Darüber hinaus berichtet das Wall Street Journal, dass 5% bis 20% von Impfstoffchargen verderben können, wenn es Kühlprobleme gibt.

Ein weiteres Problem, das die Lieferung des Impfstoffs wahrscheinlich erschweren wird, ist der Rückgang der Zahl der Passagierflüge, der zu einer Verringerung der Frachtkapazität geführt hat.

Der Bericht des Wall Street Journal erscheint nur einen Monat, nachdem der Generaldirektor und CEO der IATA die Lieferung des Impfstoffs als die „Jahrhundertmission für die globale Luftfrachtindustrie” bezeichnet hat.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil