Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Seit dem 1. April 2010 steigen die kollektivvertraglichen Mindestgehälter der 15.000 Beschäftigten bei österreichischen Speditionsunternehmen um 2,3 Prozent. Das berichtet das österreichische Portal Verkehr

Die bestehenden Überzahlungen bleiben aufrecht. Was die Lehrlingsentschädigungen anbetrifft, werden auch diese um den gleichen Betrag erhöht. Die kollektivvertragliche Laufzeit beträgt 12 Monate.

 

 

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.verkehr.co.at/

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil