Die Firma Arnold aus Rimpar im Landkreis Würzburg wurde 1945 gegründet.In dem Unternehmen spielt auch der ökologische Gedanke ein große Rolle.Mithilfe eines CO2-Emissionsrechner berechnet sie den CO2-Fußabdruck und die individuellen Emissionskosten.

Die Schwerpunkte der Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG liegen im Anlagenbau für den weltweiten Schwer- & Sondertransport sowie in der logistischen Abwicklung, unter anderem für Industrieumzüge oder Kernkraftbau. Als führender Dienstleister für Schwergut wurde Arnold Schwerlast im Oktober 2010 vom bayerischen Wirtschaftsministerium mit dem „Exportpreis Bayern“ ausgezeichnet und 2015 von Deutsche Standards in der Ausgabe „The Best of German Mittelstand“ aufgenommen. Im Jahr 2017 trat der unterfränkische Transport- und Schwergutdienstleister dem Logistiknetzwerk LAG des Bundesministeriums für Transport und digitale Infrastruktur bei.

In dem Unternehmen spielt auch der ökologische Gedanke ein große Rolle. Arnold Schwerlast arbeitet mit myclimate zusammen. Die internationale Initiative mit Schweizer Wurzeln gehört weltweit zu den Qualitätsführern von freiwilligen CO₂-​Kompensationsmassnahmen. Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, berechnet Arnold mithilfe eines CO2-Emissionsrechner den CO2-Fußabdruck und die individuellen Emissionskosten.  Damit ist das Unternehmen aus Rimpar das weltweit erste Schwerlasttransportunternehmen, das ein solchen Service anbietet.

Foto: Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil