Wingcopter sichert sich 42 Millionen Dollar

Der Lieferdrohnenhersteller Wingcopter hat in einer jüngsten Finanzierungsrunde 42 Millionen US-Dollar erhalten. Unter den Investoren waren auch REWE Group, Salvia und XAI technologies.

Wingcopter sichert sich 42 Millionen Dollar
Foto: AdobeStock_Tierney

Die neue Finanzierung ist Teil einer Erweiterungsrunde der Series A und verdreifacht das bisher aufgenommene Eigenkapital von Wingcopter auf mehr als 60 Millionen US-Dollar. Erstmalig investierten in das Start-up der deutsche Lebensmitteleinzelhändler REWE Group sowie die deutschen Investoren Salvia und XAI technologies. Beteiligt waren aber auch der japanische Großkonzern ITOCHU und die Bestandsinvestoren Futury Capital aus Deutschland sowie Xplorer Capital aus dem Silicon Valley.

Bei Wingcopter entwickeln wir effiziente und nachhaltige Drohnenlösungen, die Leben retten und verbessern. Dafür stellen wir leidenschaftliche Pioniere ein, mit denen wir gemeinsam etwas bauen, das es bisher noch nicht gegeben hat. Die neue Finanzierung in Verbindung mit steigenden Umsätzen versetzt uns in eine hervorragende Position, um unser marktführendes Drohnen-Liefersystem mit unseren Kunden auf der ganzen Welt zur Optimierung von Lieferketten zu etablieren, so Tom Plümmer, Mitgründer und CEO des Unternehmens. 

Wingcopter will teilautomatisierte Produktion beginnen

Mit den neu gewonnenen Mitteln will das Start-up seine Drone-Delivery-Dienstleistungen weltweit ausbauen und die Produktion der eVTOL-Lieferdrohne, des Wingcopter 198, hochfahren. Nach eigenen Angaben hat der Lieferdrohnenhersteller bereits die meisten Produktionsslots für dieses und nächstes Jahr an globale Kunden verkauft. Um  der wachsende Nachfrage gerecht zu werden, will das Unternehmen deshalb die Produktion in der Fabrik in Weiterstadt teilautomatisieren. Überdies plant der Drohnenhersteller 80 neue Mitarbeiter innerhalb der kommenden Monate einzustellen.

Die jüngste Finanzierung ist aber nicht die einzige gute Nachricht. Erst vor kurzem hat die amerikanische Federal Aviation Administration (FAA) die Zulassungskriterien für den Wingcopter 198 im Rahmen eines US-Typenzertifizierungsverfahrens erteilt.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel