Wochenend-Vollsperrung der A7 bei Hamburg

An diesem Wochenende ist mit verkehrlichen Einschränkungen in Hamburg und auf den Umleitungsstrecken zu rechnen. Die A7 im Nordwesten Hamburgs wird komplett gesperrt.

Wochenend-Vollsperrung der A7 bei Hamburg
flickr.com

Die wichtigste Nord-Süd-Achse der A7 wird für 55-Stunden am Wochenende zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Volkspark und dem Dreieck Nordwest komplett gesperrt. Die Sperrung beginnt am Freitagabend, 3.9. 22:00 Uhr und endet am Montagmorgen, 6.9.2021, 5:00 Uhr.

Betroffen ist damit der Verkehr zwischen Hannover – Flensburg und auf der A 23 Hamburg-Heide.

In dem Teilstück zwischen dem Dreieck Nordwest und dem Stellinger Tunnel wird lärmmindernder offenporiger Asphalt aufgebracht. Dazu müssen alte Markierungen entfernt werden, neuer Asphalt auf die Straße und neue Markierungen wieder aufgetragen werden.

Aus dem Grund wird die Richtungsfahrbahn Süd bereits ab 21:00 Uhr ab dem AD HH-Nordwest bzw. von der A 23 kommend ab der AS HH-Eidelstedt gesperrt, teilt die Autobahn GmbH mit. Die Einrichtung der Sperrung beginnt um 20 Uhr mit der schrittweisen Reduzierung der Fahrstreifen und Sperrung der Auffahrt Richtung Süden an der AS HH-Eidelstedt.

Der offenporige Asphalt (OPA) muss bei trockenem Wetter und durchgängig warmen Temperaturen eingebracht werden, um den Asphalt langlebig, qualitativ hochwertig herzustellen und die lärmmindernden Eigenschaften zu gewährleisten. Aus diesem Grund entschieden sich die Projektbeteiligten bewusst für das erste Septemberwochenende. Zum einen sind die Sommerferien in den meisten Bundesländern bereits beendet, es finden keine größeren Veranstaltungen in den Arenen und in Hamburg statt.

Der überregionale Verkehr soll die Sperrung großräumig über die A 1, die A 21 und die B 205 umfahren.

Wer aus dem Süden komm, kann über die A1 oder B75 über die Elbbrücken in Richtung Innenstadt fahren. Ebenso ist die Nutzung der A7 und des Elbtunnels möglich.

Wie die Autobahn GmbH mitteilt wird es keine Durchfahrt für Großraum- und Schwerlasttransporte geben. Aufgrund der stark frequentierten Baustellenverkehre, können an dem Vollsperrungswochenende auch keine Haltezonen für GST-Verkehre eingerichtet werden.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel