Wichtige Informationen für LKW-Fahrer, die grenzüberschreitende Transporte in den EU-Ländern durchführen. Frankreich verzichtet auf den Covid-19-Passierschein für LKW-Fahrer. Spanien schließt beinahe 50 Prozent der Tankstellen im ganzen Staat.

EU-anerkannte Bescheinigung gilt auch in Frankreich.

Nachdem sich die französischen Behörden und die EU-Kommission geeinigt haben, wird Frankreich keinen Covid-19-Passierschein von LKW-Fahrern verlangen. Stattdessen wurde entschieden, dass die EU-anerkannte Bescheinigung „Certificate for International Transport Workers“ den Kontrollbehörden ausreichen muss.  Die am 8. April 2020 in Frankreich eingeführten Formulare „Attestation de Déplacement International Dérogatoire vers la France Métropolitaine” und „Justificatif de Déplacement Professionnel“ müssen nicht mehr ausgefüllt werden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie will Frankreich Grenzkontrollen bis Ende Oktober aufrechterhalten.

Spanien schließt beinahe 50 Prozent der Tankstellen.

Die spanische Regierung hat am vergangenen Samstag eine vom Ministerium für ökologischen Wandel und demografische Herausforderungen (Miteco) vorgeschlagene Verordnung verabschiedet. Demnach wurde eine vorübergehende Schließung von 49 Prozent Tankstellen aufgrund der sinkenden Nachfrage ermöglicht. Dies bedeutet, dass ca. 5.700 Tankstellen in ganz Spanien nicht funktionieren werden, solange der Ausnahmezustand aufrechterhalten ist.

Die spanische Tageszeitung La Vanguardia berichtet, dass mehrere Betreiber je nach Standort einen Nachfragerückgang von 60 bis sogar 99 Prozent verzeichnet haben.  37 Prozent der Tankstellen (d. h. 4.334) bleiben wie zuvor geöffnet. Hierbei handelt es sich um strategische Objekte an wichtigsten Standorten (z. B. für den Warentransport und für medizinische Versorgungszentren), wo auch der Umsatz auf hohem Niveau liegt.

Weitere 14 Prozent der Tankstellen, die noch tätig sind, befinden sich in weniger besiedelten Regionen. Dort müssen die umsatzstärksten Objekte eröffnet werden. Solche Punkte werden nur zu bestimmten Zeiten arbeiten (mindestens 30 Stunden pro Woche und mindestens 5 Stunden pro Tag von Montag bis Samstag).

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil