Der deutsche Automobilclub ADAC erinnert Fahrer daran, dass sie während des Sommers die Standheizung für eine oder zwei Stunden einschalten sollten. Auf diese Weise werden die Brennkammern und Düsen gereinigt, was wiederum Autopannen im Herbst und Winter verhindern kann.

Man sollte auch daran denken, dass die gleiche Anlage mit einem mechanischen Lüftungssystem ausgestattet ist, das im Sommer ein in der Sonne geparktes Fahrzeug lüften lässt. 

Hersteller solcher Systeme empfehlen, die Standheizung mindestens einmal pro Monat einzuschalten , und zwar auch im Sommer. Gleiches gilt  für die Klimaanlage, die auch im Winter eingeschaltet werden sollte.

Damit die Standheizung einwandfrei funktioniert, sollte man auch für einen guten Zustand der Kühlanlage, unter besonderer Berücksichtigung des Thermostats und der Kühlflüssigkeit, sorgen. 

Foto: MAN

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil