In nächster Zeit stehen einige Änderungen für aus Großbritannien ausreisende LKW an.  Der Airport Manston in Kent wird künftig keine Coronatests für LKW-Fahrer mehr durchführen. Und die Niederlande werden die Einreisebeschränkungen für den Güterverkehr teilweise lockern.

Ab dem 21.03.2021 wird der Airport Manston in Kent keine LKW-Abfertigungen mehr vornehmen, was heißt, dass dort auch keine kostenlosen Coronatests für aus Großbritannien ausreisende Fahrer mehr durchgeführt werden, meldet die Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmer Österreichs.

LKW, die ab dem Datum über Kent aus Großbritannien ausreisen,werden zwischen den Ausfahrten 8 und 9 der M20 in Richtung Küste auf getrennte Fahrspuren für die Weiterfahrt zum Fährhafen Dover oder zum Eurotunnel-Terminal Folkestone eingewiesen. Die Nutzung alternativer Strecken ist nicht erlaubt.

Nach wie vor wird für die Einfahrt in die Grafschaft Kent der Erwerb der Kent Access Permit notwendig sein.

Niederlande lockern teilweise Einreisebeschränkungen für den Güterverkehr

Ab dem 16. März werden LKW-Fahrer, die nach Aufenthalten von weniger als 48 Stunden in Großbritannien in die Niederlande einreisen, nicht mehr verpflichtet sein, über ein negatives Corona-Testergebnis zu verfügen.

Für LKW-Fahrer, die sich länger als 48 Stunden in Großbritannien aufgehalten haben, bleibt die Pflicht unverändert, betont der niederländische Branchenverband TLN.

Foto: KentPolice

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil