Der Logistikriese Amazon hat zusammen mit dem Massachusetts Institute of Technology einen Wettbewerb organisiert, im Rahmen dessen die Teilnehmer Algorithmen für Routenplanung entwickeln sollen.

Die Wettbewerbsteilnehmer haben letzte Woche von Amazon historische Lieferdaten erhalten, anhand denen sie  bis zum 18. Juni Algorithmen für Routenplanung entwickeln sollen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden Ende Juli bekannt gegeben. Der erste Platz ist mit einem Preisgeld in Höhe von 100.000 US-Dollar dotiert.

Der im Rahmen der Amazon Last Mile Routing Research Challenge  entwickelte Algorithmus soll künftig Fahrer bei der Planung von Lieferrouten unterstützen und mitunter solche Aspekte wie das Verkehrsaufkommen oder die Verfügbarkeit von Parkplätzen berücksichtigen

Amazon wappnete sich noch vor der Corona-Pandemie für den Kampf um die letzte Meile, jetzt im Zuge des E-Commerce-Booms und  wachsenden Paketmarktes feilt das Unternehmen um so mehr an dieser. Der Online-Riese will nicht nur in den USA, aber auch in Europa unabhängig von den führenden Kurierunternehmen wie DPD oder DHL werden.Das Unternehmen strebt eine höhere Effizienz an, um vor allem der wachsenden Nachfrage nach Sendungen mit Lieferung am selben oder am nächsten Tag gerecht zu werden.

Foto: Amazon

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil