Flash Europe, langjähriger und international etablierter Anbieter von On-Demand-Transporten startet ein eigenes Franchise-System, welches Franchise-Möglichkeiten auf Länderebene und auf regionaler Gebietsebene eröffnet. Als erster Franchise-Partner startet in der Türkei Hakan Ertemel. Der Logistikexperte aus Istanbul übernimmt nicht nur die Verantwortung für das komplette Land, sondern betreut weiterhin noch als Gebiets-Franchisenehmer die Regionen rund um Istanbul und Bursa. Die Türkei ist für das Logistikunternehmen, das einen Großteil seiner positiven Geschäftsentwicklung der Automobilindustrie verdankt, von großer strategischer Bedeutung. Mit der Entwicklung eines eigenen Franchise-Systems stellt der Expresslogistiker die Weichen für weitere Internationalisierung und Wachstum des Unternehmens. Ziel ist es, das Franchisesystem sukzessive auf weitere Länder vor allem in Osteuropa, den baltischen Staaten sowie in Nordeuropa auszudehnen. Das Unternehmen plant bis Ende Juni den operativen Franchise-Start in Russland.

Wir haben uns für ein Franchisesystem zur Forcierung der weiteren Internationalisierung entschieden, da wir so auf lokale Expertise motivierter, eigenständiger Unternehmer zurückgreifen können, die ihre eigenen Kontakte, ihr eigenes Netzwerk mitbringen und so einen schnellen Markteinstieg in die jeweiligen Länder versprechen, erläutert Frank van Doorn, Verantwortlicher für die Franchise-Entwicklung in neue Länder, die Strategie des Unternehmens. Für die Flash-Gruppe ist es essentiell, die richtigen Partner zu finden: vertrauenswürdige Entrepreneurs mit Leidenschaft für die Logistik, so van Doorn weiter.

Die Franchise-Nehmer hingegen profitieren von den Synergien des europäischen Marktführers, hinsichtlich eines etablierten Netzwerkes, eines beachtlichen Kundenportfolios, ausgereiften IT-Lösungen, Schulungs-Systemen, App-gesteuerten Track-und-Trace-Systemen, stabilen und langfristig entwickelten Prozessen und Vielem mehr.

Der Markt für Premium Freight wächst kontinuierlich und überdurchschnittlich. Internationale Konzerne erwarten ein gewisses Maß an Standards und bevorzugen globale Lösungen. Als lokaler Anbieter können wir so individuell auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen, haben aber gleichzeitig die Unterstützung der breit aufgestellten Unternehmensgruppe und schöpfen unser volles Potential aus. Wir greifen über Flash Europe auf die Redspher Plattform zurück und können unseren Kunden so ein komplettes Paket von Lösungen für den On-Demand Bereich anbieten. Ein unschlagbarer Vorteil beispielsweise auch für langfristige Projekte und Ausschreibungen, fasst Franchisenehmer Hakan Ertemel zusammen. Flash Europe ist der Spezialist für schnelle Transporte. Ergänzend zu den Direktfahrten umfasst das Leistungsspektrum des Logistikdienstleisters Air-Charter (mit eigenem Charter-Department), On-Board-Kurier-Lösungen sowie Next-Flight-out.

Redspher setzt sich aus Flash Europe International (internationale Premium Logistik im BtoB-Bereich), Schwerdtfeger Transport (internationale Premium Logistik im BtoB.Bereich), Upela (internationales Freight Management), Easy2Go (Sameday Lieferungen im BtoB und BtoC-Bereich – derzeit auf den französischen Markt begrenzt), Easy4Pro (Adhoc-Transportmanagement software im BtoB-Bereich), GeniusAcademy (Online-Trainingscenter), Easy2Trace (App zur Überwachung von Fahrzeugen und Sendungen), Roberts.eu (Dienstleister mit Zugriff auf die größte europäische Kleintransporter-Flotte), Yoctu (Anbieter von IT-Tools) und Rubiwin (Flottenmanagement-Support) zusammen. Im vergangenen Jahr erreichte Redspher einen Umsatz von 300 Millionen Euro.

Foto: Pixabay/geralt

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil