Click & Collect ist gerade in Anbetracht der Covid-19-Beschränkungen ein Ausweg für den Handel. Das Modell hat aber eine Zukunft, die durchaus über die Corona-Krise hinausgeht. Die Lösungen von ProGlove sind geradezu prädestiniert dafür.

Im Grunde genommen ist Click & Collect ganz einfach: Der Kunde bestellt im Web, der Händler stellt die Bestellung zusammen und deponiert sie für den Kunden. Der muss sie dann einfach nur abholen. Fertig.

Für viele Händler wird Click & Collect damit zu einer Lebensversicherung. Denn sie können damit einen Kanal zu ihren Kunden offen halten und trotz der gegenwärtigen Restriktionen Umsatz erzeugen. Das Modell ist jedoch keineswegs neu und bringt weitreichende Vorteile, die auch in der Post-Covid-Ära Bestand haben dürften.

Die Vorteile von Click & Collect

Mit Click & Collect entfallen die Kosten für den Warentransport. Somit erzeugt das Modell auch eine Entlastung gerade auf Seiten der Händler. Dazu kommt, dass es den Zeitaufwand minimieren und die Transaktion damit insgesamt beschleunigen kann. Auch das fällt für viele Kunden positiv ins Gewicht.

Gerade bei Bekleidungsartikeln haben die Kunden zudem die Möglichkeit, die Ware vor Ort anzuprobieren. Das wiederum reduziert etwaigen Zusatzaufwand, den Retouren mit sich bringen. Die viel zitierte Customer Experience profitiert so zusätzlich. Eben die spielt im Zusammenhang mit Multi-Channel-Ansätzen für viele Händler eine wichtige Rolle. Click & Collect ist ein Schritt in diese Richtung. Umso mehr, weil viele Kunden Einkäufe nach dem ROPO-Prinzip (Research Online Purchase Offline) tätigen. Und genau das unterstützt Click & Collect. Für den Handel bedeutet das, dass man seine Haltekraft gegenüber den Kunden festigen kann.

Deshalb sind die Lösungen von ProGlove prädestiniert

Mit Click & Collect rückt das Fullfillment oftmals näher an den Kunden. Damit aber auch die richtige Ware beim Kunden ankommt, erhält die Kommissionierung zusätzliches Gewicht. Insbesondere in Zeiten der Pandemie helfen hier häufig auch Mitarbeiter aus anderen Bereichen aus. Insgesamt erhöht dies den Bedarf an technologisch flexiblen Kommissionierungswerkzeugen. Sie müssen sich einfach in Betrieb nehmen lassen und sollten keinen großen Schulungsaufwand verlangen.

Die MARK Produktfamilie von ProGlove ist prädestiniert für derlei Anforderungen. Denn die federleichten Wearable Barcode Scanner verfolgen einen Plug & Play Ansatz und lassen sich ohne großen Integrationsaufwand implementieren. Mitarbeiter können buchstäblich im Handumdrehen loslegen und erhalten mit dem optionalen Worker Feedback eine wirksame Hilfe, um Fehler zu vermeiden. Gerade dort, wo es um Sperrgut geht, warten die MARK Scanner außerdem mit einem weiteren Vorteil auf: Die Nutzer behalten immer die Hände frei. Lästige Kabel oder umständliche Tragevorrichtungen behindern nicht. Mit MARK Basic bietet ProGlove Interessenten zudem einen kostengünstigen Einstieg in Click & Collect!

Foto: pixabay/TheDigitalArtist/public domain

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil