Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Nach der Schießerei unter Flüchtlingen könnte der Autobahnparkplatz Jabbeke an der E 40 dauerhaft geschlossen bleiben.

Seit letzte Woche können LKW-Fahrer den Parkplatz Jabbeke auf der belgischen Autobahn E 40 nachts nicht mehr nutzen. Das Verbot gilt für die nächsten drei Monate. In diesem Zeitraum wird der  Parkplatz zwischen 20.00 und 6.00 Uhr geschlossen bleiben. Über die Einführung dieser Sicherheitsmaßnahmen hat Daniël Vanhessche, der Bürgermeister der Stadt, informiert.

Belgischen Medien zufolge ist der Parkplatz ein beliebter Treffpunkt für Flüchtlinge, die dort versuchen in Lastwagen einzubrechen,  um nach Großbritannien zu gelangen.

Keine Geld für Patroullien

Gegen Ende des Jahres 2016 wurden auf der E 40 spezielle Sicherheitskräfte eingesetzt , die den Parkplatz und die Umgebung bewachen sollten. Als die Situation sich ein wenig normalisiert hat, wurden diese sofort – auch aus finanziellen Gründen, eingestellt. Man musste nicht lange warten, da waren auch die Flüchtlinge wieder da.

Transportverbände kritisieren die Entscheidung

Eine dauerhafte Schließung des Autobahnparkplatzes ist nicht ausgeschlossen. Das Prozedere verlangt jedoch, das der Beschluss vom Verkehrsminister gefasst wird. Transportverbände befürchten, dass aus Sicherheitsgründen auch andere Parkplätze an der E 40 geschlossen werden könnten.  Die darunter leiden würden, wären LKW-Fahrer, die an der E 40 keine Möglichkeit hätten, die gesetzliche Ruhepause einzulegen.

Foto: Trans.INFO

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil