An Evonik wurden die ersten Druckgaswaggons eines neu entwickelten Typs Von dem Hamburger Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen VTG. Der "Volume112" ist eine neuartige Entwicklung des Waggonwerks Graaff in Zusammenarbeit mit der VTG.

 

Evonik transportiert mit diesen unterschiedliche Gase. Durch das höhere Volumen soll die Wirtschaftlichkeit des Transports steigen. Bei gleicher Länge (18 Meter über Puffer) ist es konstruktiv gelungen ein Fassungsvermögen von 112 Kubikmetern zu geben. Das mögliche Zuladegewicht soll so bei vielen Druckgasen besser genutzt werden. Zuvor fasst dieser Waggontyp 110 Kubikmeter. Durch eine Verlängerung des Tanks innerhalb der gesetzlichen Vorgaben und ohne Verlängerung des Untergestells wurde das Volumen vergrößert.

 

 

Autor: Karolina Schröter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/kurz-vermeldet-20-januar-2011-1000851.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil