Mit der Digitalisierung der Transportkette als All-in-One-Lösung verfolgt das Start-up driveMybox das Ziel, den Containertransport optimal zu organisieren und Aufträge effizient abzuwickeln, so dass Leerfahrten, unproduktives Warten und Intransparenz vermieden werden können.

Natalia Jakubowska,Trans.INFO: Beschreiben Sie Ihr Start-up in wenigen Sätzen.

Karim Youssef, COO bei driveMybox:Die driveMybox GmbH mit Sitz in Hamburg wurde 2019 gegründet und ist die erste digitale Container Trucking- Plattform. driveMybox greift auf eine langjährige Logistikexpertise zurück und hebt die Digitalisierung in der Containerlogistik auf ein neues Niveau. Mithilfe von innovativen Ansätzen und modernen Technologien wird die komplette Branche vernetzt, Nachfrage und Angebot werden einfach und zielführend zusammengebracht. driveMybox wird seinem Ziel gerecht – alle profitieren.

Was macht es so innovativ?

driveMybox setzt neue Standards. Die zentrale Plattform für Auftraggeber und Dienstleister digitalisiert den gesamten Transportprozess von der Preisanfrage über die Disposition bis hin zur Abrechnung. Online-Buchung, dynamische Preise, Live-Tracking, automatische Zahlungsabwicklung, direkte Kommunikation und digitale Dokumente bieten dem Nutzer neue Möglichkeiten und einen hohen Grad an Flexibilität und Transparenz.

Woher stammte das Kapital für Ihr Unternehmen?

Wir könnten die Eurogate GmbH & Co. KG als strategischen Investor gewinnen.

Was waren bei der Gründung Ihres Start-ups die größten Herausforderungen?

Geeignetes Personal in neuen Technologien zu rekrutieren.

Wie hat sich das Projekt im Laufe der Zeit entwickelt?

a. driveMybox GmbH wurde im März 2019 gegründet. b. Am 07.01.2020 startete die Betaphase im Raum München und Ende. Januar auf wurde diese auf Nürnberg erweitert. c. Anfang April 2020 wurde der Standort Kornwestheim (Raum Stuttgart) in die Betaphase mit aufgenommen d. Am 08.07.2020 ist die driveMybox Plattform für die Registrierung „Live“ geschaltet. e. Ab August wird die Plattform für Buchungen und Auftragsabwicklung für die Standorte München, Nürnberg und Kornwestheim freigeschaltet. f. Eine Bundesweite Öffnung ist der Plattform ist bis Ende 2020 geplant.

Was würden Sie rückblickend anders machen?

Nichts!

Was würden Sie beruflich machen, wenn Sie kein Start-up hätten?

Berater für die Containerlogistik

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Bei driveMybox.

Welchen Tipp würden Sie anderen jungen Gründern geben?

Einfach machen und nicht aufgeben.

Foto: Karim Youssef, Co-Founder | COO bei driveMybox GmbH

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil