Kraftstoffreduzierung um 12,5 %? Laut Renault Trucks ist das möglich!

Kraftstoffreduzierung um 12,5 %? Laut Renault Trucks ist das möglich!

Renault Trucks hat Testergebnisse vorgestellt, die mit seinem Optifuel Lab 3-Fahrzeug durchgeführt wurden. Das französische Unternehmen behauptet, eine Kraftstoffersparnis von 12,5 % im Vergleich zum Standardfahrzeug erlangt zu haben.

Optifuel Lab 3 wurde im Rahmen des Falcon-Projekts getestet, das eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um 13 % zum Ziel hat. Die Tests wurden über mehrere Monate auf Schienen und offenen Straßen durchgeführt. Und brachten, wie das französische Unternehmen überzeugt sagt, die erwarteten Ergebnisse.

Ein repräsentativer Test-Zyklus

Das für die Tests verwendete Fahrzeug wurde mit einem Renault T-Series mit Standard-Sattelauflieger verglichen und legte 15.500 Kilometer zurück. Es wurde ein für den Fernverkehr statistisch repräsentativer Test-Zyklus verwendet. Dieser bestand aus 68 km in regionaler Umgebung und 136 km auf der Autobahn, beschreibt Renault.

Die Antriebsstränge von Optifuel Lab 3 und den Referenzfahrzeugen wurden im Vorfeld getestet, um sicherzustellen, dass beide Fahrzeuge repräsentativ sind.

Nach Berechnungen des Unternehmens wurde eine Einsparung von 3,75 Litern pro 100 km erreicht.

Das Ergebnis wurde dank der Optifuel Lab 3 Technologien in Bezug auf Aerodynamik, Rollwiderstand, Fahrunterstützung, Energiemanagement und Antriebsstrang erzielt, heißt es auf der Website von Renault Trucks.

 

Die Bewertung der Luftwiderstandserhöhung erfolgte unter Einhaltung der behördlichen Vorschriften zum CO2-Ausstoß. Das Raddrehmoment wurde bei zwei festgelegten Geschwindigkeiten gemessen: niedrig (~15 km/h) und hoch (~90 km/h), gemäß der von der Europäischen Kommission festgelegten Testsequenz”, fügt der Hersteller hinzu.

Rollwiderstandsoptimierte Reifen

Das Ergebnis wurde durch die bereits erwähnten rollwiderstandsarmen Reifen beeinflusst. Die Reifen wurden von Michelin geliefert. Der vom Reifen erzeugte Luftwiderstand wurde bei 80 km/h nach 3 Stunden thermisch stabilisiertem Betrieb gemessen.

Die Verwendung von Schmiermitteln mit niedriger Viskosität half ebenfalls, den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Außerdem wurden ein adaptiver Tempomat unter Verwendung von BeNomad-Navigationsdaten, eine intelligente Lichtmaschinensteuerungsstrategie und neue Kühlsystemaktoren getestet. Alle wurden mit den im Serienfahrzeug verwendeten Strategien und Aktoren verglichen.

Die Tests ermöglichen es dem Unternehmen, Lösungen für seine zukünftigen Produkte zu entwickeln. Das Hauptziel des Herstellers ist, dass die Fahrzeuge die CO2-Emissionsanforderungen für Lkw erfüllen.

Foto: Renault Trucks

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel