Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Mit Februar soll das Fahrverbot für Lkw auf der B21 in Bayern beim Kleinen Walserberg aufgehoben werden. Stattdessen soll das Fahrverbot nun auf die österreichische Seite wechseln.

Um den Umgehungsverkehr vom nahegelegenen Autobahn-Grenzübergang beim Walserberg zu vermeiden, galt auf der B21 beim Kleinen Walserberg auf deutscher Seite ein Fahrverbot für Lkw über 3,5 Tonnen. Die deutschen Behörden werden jetzt dieses Verbot aufheben.

B1 für Lkw gesperrt

Damit die Verkehrsbelastung nicht zunimmt, wird im Februar ein neues Fahrverbot auf österreichischer Seite gelten. Die B1 wird für Lkw mit mehr als 3,5 Tonnen gesperrt. Das hat die Landesregierung beschlossen, berichtet salzburg24.at.

„Solange die Lkw-Grenzkontrollen beim Großen Walserberg auf deutscher Seite für Verzögerungen sorgen, ist ein Lkw-Umgehungsverkehr über den Kleinen Walserberg nicht erwünscht“, erklärt der zurückgetretene zuständige Landesrat Hans Mayr.

Der innerörtliche Verkehr in Wals werde vom Fahrverbot auf der B1 nicht betroffen sein.

Quelle: salzburg24.at

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil