Wird Maersk auf die Zusammenarbeit mit Spediteuren verzichten?

Das dänische Logistikunternehmen wird künftig wahrscheinlich nur noch Fracht von Direktversendern abfertigen.

Wird Maersk auf die Zusammenarbeit mit Spediteuren verzichten?
Foto:Flickr/kees torn/CC BY-SA 2.0

Das dänische Logistikunternehmen Maersk will angeblich ab dem 1. November auf die Vermittlung von Spediteuren verzichten und auf Direktversand setzen, berichtet das Logistikportal The Loadstar.com. Die Container-Reederei will künftig eine Plattform launchen,  über die Versender die Fracht direkt von Tür- zu- Tür buchen werden können. Das Unternehmen ist überzeugt,  dass dieser Ansatz nicht nur die Transportabläufe vereinfacht, sondern auch für mehr Transparenz in der Lieferkette sorgt.

In einer Stellungnahme gegenüber dem Portal räumte Maersk zwar ein, dass Spediteure zu den wichtigsten Kunden des Unternehmens gehören und dies auch in Zukunft so bleiben wird.  Gleichzeitig betonte die Reederei jedoch, dass sie ihre  Zuverlässigkeit ” angesichts der schwierigen Marktbedingungen, wo die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigt”, verbessern möchte.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel