Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Wegen den Überschwemmungen kam es in Polen zu Verkehrsbehinderungen auf etwa 300 Kilometern Straße, so der stellvertretende Infrastrukturminister Tadeusz Jarmuziewicz gegnüber der DVZ. Logistiker müssen mit deutlichen Verspätungen rechnen.

Neben zahlreichen punktuellen Einschränkungen, mussten auch mancherorts gesamte Strecken geschlossen werden. Zu den meisten Behinderungen kam es in den Wojewodschaften Slask/Schlesien, Podkarpackie/Karpatenvorland, Malopolska/Kleinpolen, Swietokrzyskie/Heiligkreuz, Opolskie/Oppeln und Lodzkie/Lodz.

Besonders betroffen waren die Staatsstraßen 44 und 52 in der Nähe von Kattowitz,  28 und 73 bei Rzeszow sowie Staatsstraße 7 bei Krakau. In einer schwierigen Lage befinden sich die Einwohner von Sandomierz, wo die Städthälfte immer noch unter Wasser steht.

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.dvz.de/news/international/artikel/id/hochwasser-erschwert-logistik.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil