Die Rhenus-Gruppe hat zum 1. Oktober die Spedition SBL Importverkehrslogistik aus Ratingen erworben. Das Unternehmen bietet Import- und Exportlogistikdienstleistungen an und ist insbesondere auf Transporte per Schiff, Bahn und LKW sowie Komplettlösungen im Stahlbereich spezialisiert.

Darüber hinaus führt SBL Importverkehrslogistik auch Projektgeschäfte einschließlich Schwer- und Spezialtransporten durch. Neben Transporten gehören die Lagerung, Transportversicherung, Zoll- und Schadensabwicklung sowie das Dokumentenmanagement zu den offerierten Leistungen der Spedition. Zu den Kunden zählen mehrheitlich europäische Stahlimporteure, -händler sowie -produzenten.

Wir haben bereits vor dem Zukauf erfolgreich mit SBL zusammengearbeitet und sind davon überzeugt, dass die Spedition sehr gut zu uns passt. Die Akquisition bietet Rhenus Commodity Logistics die Möglichkeit, ihren bestehenden Kundenstamm signifikant zu vergrößern, äußerte Hugo Geerts, Geschäftsführer der Rhenus Holding Belgium.

Miteigentümer Hartfried Butenhoff begründet:

Mit dem Verkauf der SBL Importverkehrslogistik an die familiengeführte Rhenus-Gruppe möchten wir die Zukunftsfähigkeit der Spedition auch nach meinem altersbedingten Rückzug sichern.

Butenhoff wird zunächst weiter als Berater zur Verfügung stehen. Christian Gansow bleibt auch nach der Übernahme als Geschäftsführer erhalten.

Foto: Trans:INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil