Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

6 Milliarden Euro pro Jahr – solche Verluste verursachen laut der IRU-Studie Ladungsdiebstähle in Europa. Alleine im ersten Quartal 2018 registrierte der TAPA-Verband 620 Fälle, in denen Lastwagen ausgeraubt worden sind – man nimmt an, das die Zahl noch viel höher ist! Statistischen Daten zufolge ist der Diebstahl am häufigsten in Westeuropa, wo der Mangel an sicheren Parkplätzen am größten ist. Prüfen Sie daher die Liste der bewachten Parkplätze auf den beliebtesten Routen. Die erste Ausgabe gilt den Parkplätzen in Deutschland.

1. Gotha in Uelleben (Parkplatz der Meyer Reparatur GmbH mit Parkmöglichkeit am Wochenende).

Gebührenpflichtig: nein Benutzerbewertung: 4/5

2. Aral Autohof Bad Hersfeld in Petersberg

Anzahl der Stellplätze: 47 Gebührenpflichtig: ja Benutzerbewertung: 3,5 / 5

3. Autohof Kirchheim in Kirchheim

Anzahl der Stellplätze: 118 Gebührenpflichtig: nein Benutzerbewertung: 4/5

4. TIR-Parken in Neu-Isenburg

Anzahl der Stellplätze:65 Gebührenpflichtig: nein

5. TIR-Parken in Mörfelden-Walldorf

Anzahl der Stellplätze: 75 Gebührenpflichtig: ja

6. TIR-Parken in Homburg

Anzahl der Stellplätze: 12 Gebührenpflichtig: ja User-Bewertung: 5/5

In Richtung Hamburg können wir anhalten:

7. TIR-Parken in Lübbenau / Spreewald

Anzahl der Stellplätze: 125 Gebührenpflichtig: nein

Stuttgart und Umgebung:

9. Autohof Himmelkron in Gleisenhof

Anzahl der Stellplätze: 54 Gebührenpflichtig: ja Benutzerbewertung:4/5

10. Autohof Aurach in Aurach

Anzahl der Stellplätze: 150 Gebührenpflichtig: ja Benutzerbewertung: 4/5

11. Euro Rastpark Crailsheim in Neidenfels

Anzahl der Stellplätze: 109 Gebührenpflichtig: ja Benutzerbewertung: 4/5

12. TIR Parking in Ilsfeld

Anzahl der Stellplätze: 10 Gebührenpflichtig: nein Benutzerbewertung: 4/5

Bewachte Parkplätze in Europa

In naher Zukunft plant die Europäische Kommission, rund 178 Millionen Euro zur Verbesserung der Sicherheit und der Entwicklung der Parkplatz-Infrastruktur zu investieren. Es werden Unternehmen gefördert, die beschließen, Parkplätze zu bauen oder bestehende auf das SSTPA-Niveau (Safe and Secure Truck Park Area – Sicherheitsstandards für Lastkraftwagen) zu verbessern. Obwohl es in Europa bereits Parkplätze auf SSTPA-Ebene gibt, sind es noch viel zu wenige. Daher empfehlen wir Ihnen, die TransParking-App herunterzuladen und zu überprüfen, welchen Orten Fahrer am meisten vertrauen.

Gastbeitrag von Anna Palluch, Marketing Manager der Trans.eu GmbH.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil