Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Katalonien wird in Kürze LKW-Fahrverbote auf zwei Straßen in vier Provinzen einführen. Lastwagen werden gezwungen sein, gebührenpflichtige Autobahnen zu nutzen.

In den Provinzen Tarragona, Barcelona, ​​Castellón und Lleida wird der Verkehr ab September dieses Jahres von den Straßen N240 und N340 auf die mautpflichtigen Autobahnen AP-7 und AP-2 umgeleitet. Das Verbot betrifft LKW mit vier oder mehr Achsen und gilt für den Abschnitt der N 340 zwischen Alcañiz und Hospitalet de L’Infant sowie zwischen Altafulla und Villafranca del Penedés sowie für den Abschnitt der N240 zwischen Borges Blanques und Montblanc.

Wie die zuständige Verkehrsbehörde mitteilte,  sind von Einschränkungen ausgenommen:

– LKW, deren Tour im vom Fahrverbot betroffenen Gebiet beginnt oder endet,

– LKW – Fahrer, deren Wohnort sich auf den betroffenen Streckenabschnitten befindet.

Laut spanischen Medien zielen die Maßnahmen in erster Linie auf die Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Effizienz des Verkehrsflusses auf den Nationalstraßen hin.

Foto: Twitter.com/MatuteDuarte

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil