Anfang Dezember hat ein Cyberangriff  in Moskau mächtig für Schlagzeilen gesorgt. Einem Hacker ist es gelungen 2.732 Schließfächer von Paketautomaten in Moskau zu öffnen.

Mit dieser Cyberattacke wird der mysteriöse Hacker sicher in die Geschichte eingehen, denn es ist ihm gelungen auf einen Schlag 2.732 Schließfächer von Paketautomaten in Moskau zu öffnen.

Der Hackerangriff ereignete sich am 4. Dezember. Zum Opfer gefallen ist der Dienstleister PickPoint, der ein Netzwerk von mehr als 8.000 Schließfächern in Moskau und Sankt Petersburg betreibt. Laut PickPoint war das weltweit die erste Cyberattacke dieser Art.

Foto:PickPoint

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil