Eine böse Überraschung erlebte ein Lkw-Fahrer am Mittwoch, den 06. Januar, auf der niederländischen Autobahn A28. Ein fliegender Schwan prallte gegen die Windschutzscheibe und fiel in das Fahrzeug hinein. Der völlig überraschte Trucker hatte aber viel Glück und erlitt keine schweren Verletzungen.

Der ungewöhnliche Unfall ereignete sich am vergangenen Mittwoch auf der Autobahn A28 in den Niederlanden in der Nähe von Beilen. Plötzlich flog ein Schwan gegen die Windschutzscheibe eines Volvo FV, fiel in Lkw-Kabine hinein und prallte gegen die hintere Wand des Schlafraums.

Zum Glück wurde der Fahrer durch den Vogel nicht getroffen, daher konnte er schwere Verletzungen vermeiden. Es gelang ihm sogar, seinen LKW auf den Seitenstreifen abzustellen und die Polizei über das ganze ungewöhnliche Geschehen zu informieren. Dabei wurde natürlich das Fahrerhaus stark beschädigt, in der Windschutzscheibe entstand ein großes Loch. Für das Tier endete der Unfall tödlich.

Foto: Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil