Die Arbeiten zur Verstärkung des nördlichen Überbaus der A 66 Salzbachtalbrücke sind laut Aussage der ausführenden Baufirma Ende September beendet. Die Brücke ist dann mit mehr als 100 Stahlbändern verstärkt. Die verklebten Bänder können die durch den Bauunfall entstandenen zusätzlichen statische Defizite vollständig kompensieren.

Im Anschluss an die Verstärkungsmaßnahmen wird der Verkehr auf den nördlichen Überbau umgelegt und wieder eine Wechselverkehrsführung eingerichtet – je nach Pendlerstrom stehen dann zwei Fahrstreifen in eine Richtung zur Verfügung. Die Geschwindigkeitsbeschränkung liegt bei 80 km/h.

Mit Einführung der Wechselverkehrsführung wird auch das in Fahrtrichtung Frankfurt erlassene Fahrverbot für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse aufgehoben.

Nachdem der Verkehr umgelegt worden ist, startet der Abbruch der südlichen Brückenhälfte.

Foto: Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil