Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

In Luxemburg wurde heute die Position der Verkehrsminister der EU-Staaten für die Neuberechnung der LKW-Maut beschlossen. Somit soll es zukünftig möglich sein Lärmbelästigung und Umweltschäden bei der Höhe der Maut zu berechnen. Kosten für Staus werden eigentlich nicht berechnet, doch könnte es zu einer um 175% höhreren Maut kommen auf bestimmten Streckenabschnitten in Stoßzeiten und während einer Höchstdauer von bis zu fünf Stunden.

Euo-5-LKW sollen von der Maut für Umweltschäden bis 2013 verschont bleiben, Euro-6-LKW bis Ende 2017. Sollte es Veränderungen in der Höhe der Maut geben, sind die EU-Staaten verpflichtet dem zu zustimmen.

 

Autor: Koliński Peter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/eu-verkehrsminister-stimmen-fuer-neue-lkw-maut-978296.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil