Air China Cargo wird ein Drittel der Anteile verkaufen. Unter den Investoren ist auch die Tochtergesellschaft der Online-Plattform Alibaba. Der Deal soll sich auf 2,37 Milliarden US-Dollar belaufen.

Die staatliche Fluggesellschaft der Volksrepublik China Air China Cargo wird 31 Prozent ihrer Anteile verkaufen. Unter den vier Investoren ist auch Cainiao, die Tochtergesellschaft der Online-Plattform Alibaba.  Die restlichen drei Investoren sind Shenzhen International, National Reform Double Hundred Development Fund  und Air China Cargo’s employee shareholding platform, berichtet das Portal aerotime.aero. Shenzhen International wird nach Abschluss der Transaktion 10 Prozent der Anteile haben und somit den Geschäftsführer ernennen dürfen.

Die Transaktion soll sich umgerechnet auf rund 2,37 Milliarden US-Dollar belaufen. Mit dem Verkauf der Anteile will die Fluggesellschaft ihr Kapital stärken und optimieren. Air Cargo China hat bereits 2018 einen Strukturwandel des Unternehmens intiert, im Rahmen dessen mitunter der Verkauf der Anteile stattfindet.

Foto: Alibaba Group

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil