Hauptsächlich gelten im März Samstags- und Sonntagsfahrverbote, aber auch nationale Feiertage in Liechtenstein und Ungarn werden Trucker zu einem Zwischenstopp zwingen.

Samstag, 2., 9., 16., 23. und 30. März:

Frankreich – von 22 bis 24 Uhr, in der Region Rhône – Alpes von 7 bis 18 Uhr.  Betroffen sind LKW und Fahrzeugkombinationen mit einem zGG von mehr als 7,5 t, mit Ausnahme von Spezialfahrzeugen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen,

Luxemburg – von 21:30 bis 24 Uhr in Richtung Frankreich und ab 23:30 bis 24 Uhr in Richtung Deutschland. Die Verbote gelten für LKW mit einem zGG von mehr als 7,5 Tonnen mit oder ohne Anhänger,

Österreich – von 15 bis 24 Uhr, zusätzlich gilt von 7 bis 15 Uhr auf der Inntalautobahn (A12) und der Brennerautobahn (A13) ein Fahrverbot für LKW. Die Einschränkungen gelten für Zugmaschinen mit Anhängern mit einem zGG der Zugmaschine oder des Anhängers von mehr als 3,5 Tonnen, Lastkraftwagen, Gelenkfahrzeuge mit einem zGG von über 7,5 Tonnen,

Ungarn –  von  22 bis 24 Uhr. Die Verbote gelten für Lastkraftwagen, landwirtschaftliche Zugmaschinen mit Anhängern mit einem zGG von mehr als  7,5 Tonnen.

Sonntag, 3., 10., 17., 24. und 31. März:

Deutschland – ab 0:00 bis 22 Uhr für Lastkraftwagen mit einem zGG von mehr als 7,5 t und LKW mit Anhänge,

Frankreich – von 0:00 bis 22 Uhr,

Italien – von 9 bis 22 Uhr für Lastkraftwagen mit einem zGG von über 7,5 Tonnen,

Liechtenstein – von 0:00 bis 24 Uhr. In Liechtenstein gelten die Einschränkungen   für Lastkraftwagen mit einem zGG von mehr als 3,5 Tonnen und für Fahrzeugkombinationen mit einem zGG von mehr als 5 Tonnen,

Luxemburg – von 0:00 bis 21:45 Uhr,

Österreich – von 0:00 bis 22 Uhr,

–  Schweiz – aus 0:00 bis 24 Uhr. Das verbot gilt für Lastkraftwagen mit einem zGG von  über 3,5 t, Gelenkfahrzeugen  und road trains mit einem  zGG über 5 t,

Slowakei – von 0:00 bis 22 Uhr. Einschränkungen gelten für Lastkraftwagen mit einer zGG von mehr als 7,5 t und für Lastkraftwagen mit einem zGG von mehr als 3,5 t  mit Anhänger oder Sattelschlepper,

Slowenien – von 8 bis 21 uhr Die Verbote gelten für Fahrzeuge mit einer zGG von mehr als 7,5 Tonnen,

Tschechische Republik – von 13 bis 22 Uhr. Die  Verbote gelten für LKW und Fahrzeugkombinationen mit einem zGG  über 7,5 Tonnen,

Ungarn – von 0:00 bis 22 Uhr.

Feiertagsverbote in Ungarn und Liechtenstein

Abgesehen von den Samstags- und Sonntagsfahrverboten gelten im März auch Einschränkungen aufgrund von gesetzlichen Feiertagen.

Liechtenstein:

19. März (Dienstag, Josefstag) ab 0:00 bis 24 Uhr.

 

Ungarn:

14. März (Donnerstag) von 22 bis 24 Uhr.

15. März (Freitag, der Tag der Revolution) von 0:00 bis 22 Uhr.

Foto: Trans. INFO

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil