Unternehmen, die ihre Klein-LKW mit Abbiegeassistenten ausstatten wollen, können dafür ab dem 4. Mai beim Bundesamt für Güterverkehr Fördergeld beantragen.

Bald können wieder staatliche Gelder für die Ausrüstung von LKW unter 7,5 Tonnen beantragt werden. Die Antragsunterlagen sind bereits  jetzt auf der Portalseite für die elektronische Antragstellung abrufbar.  Die Antragstellung selbst ist erst ab dem 4. Mai ab 9 Uhr möglich. Anträge können bis zum 15. Oktober dieses Jahres gestellt werden.

Die Bearbeitung der Anträge erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.

Die Fördergelder müssen nicht zurückgezahlt werden, belaufen sich auf höchstens 80 Prozent der förderfähigen Ausgaben, maximal jedoch auf 1.500 Euro je Fahrzeug.

Klarheit über die Bedingungen gibt die   „Richtlinie über die Förderung der Sicherheit und Umwelt in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen“ .

Foto: BMVI

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil