CMA CGM Group übernimmt Mehrheitsanteile an Colis Privé

Lesezeit 2 Min.

Die französische Schifffahrts- und Logistikgruppe CMA CGM will in die letzte Meile investieren. Das Unternehmen teilte jüngst mit, eine vorläufige Vereinbarung zur Übernahme von Mehrheitsanteilen an Colis Privé getroffen zu haben.

CMA CGM Group übernimmt Mehrheitsanteile an Colis Privé
Foto: CMA CGM Group

Die Vereinbarung sieht vor, dass CMA CGM 51 Prozent der Anteile der HOPPS-Gruppe, die Teil von Colis Privé ist, übernehmen wird.  CMA CGM wird auch die Möglichkeit haben,  künftig weitere Anteile an Colis Privé zu erwerben.

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständige Kartellbehörde.

Mit der Beteiligung will CMA CGM sein Serviceangebot für E-Commerce-Kunden ausbauen und die Position seiner Logistiktochter CEVA Logistics auf der letzten Meile stärken.

Colis Privé ist Marktführer in Frankreich und spezialisiert sich auf auf die Zustellung von Paketen nach Hause und an Verbraucher. Das in 2012 gegründete Unternehmen verfügt über ein Netzwerk aus rund 110 regionalen Filialen und stellt jährlich 70 Millionen Pakete in ganz Frankreich zu. Colis Privé ist auch in Belgien, Luxemburg und Marokko vertreten und will künftig ebenfalls in den Niederlanden durchstarten.

CMA CGM expandiert

CMA CGM ist bereits seit einiger Zeit auf Expansionskurs. Erst im Dezember hat das Unternehmen die Akquisition des US-Unternehmens Ingram Micro CLS angekündigt.

Mit der Übernahme soll  das Kontraktlogistikangebot des zu der Konzerngruppe gehörenden Unternehmen CEVA Logistics gestärkt werden, welches damit mit 1,100 Standorten in 160 Ländern zu dem viertgrößten 3PL-Dienstleister in der Logistikbranche aufsteigen wird.

CMA CGM beabsichtigt, diese Akquisition aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Der Abschluss dieser Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigungen.  Die Transaktion soll im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossen werden.

 

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht