Die Geschäfte der deutschen Lastwagenhersteller ziehen angesichts des weltweiten Aufschwungs kräftig an. Mit 19300 Stück wurden im Juli 50 Prozent mehr Nutzfahrzeuge exportiert als im Vorjahresmonat, wie der Branchenverband VDA am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Bei schweren Lkw über 6 Tonnen habe das Exportplus sogar bei über 60 Prozent gelegen, hieß es. Von Jänner bis Ende Juli sei die Zahl der ins Ausland verkauften Nutzfahrzeuge insgesamt um 58 Prozent auf knapp 130000 gewachsen.

Auch der deutsche Nutzfahrzeugmarkt hat sich im Juli weiter erholt. Mit 23400 neu zugelassenen Fahrzeugen stieg der Absatz den Angaben nach um 11 Prozent.

Der Boom wird aller Voraussicht nach so schnell nicht abreißen: Die Auftragseingänge aus dem Ausland legten laut VDA im Juli um 81 Prozent zu, seit Jahresbeginn insgesamt um 57 Prozent. Die Nutzfahrzeugproduktion in den deutschen Werken sei im Juli um 51 Prozent, die Fertigung von schweren Lkw um zwei Drittel gestiegen.

Seit Jänner rollten den Angaben nach insgesamt 191000 Fahrzeuge aus den Fabriken der deutschen Hersteller (plus 45 Prozent). Das Vorkrisenniveau sei damit allerdings noch nicht wieder erreicht.

 

 

Autor: Koliński Peter

Ursprung: http://newsaktuell.info/wirtschaft/deutscher-brummiabsatz9937-082010.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil