DPD Austria – Österreichs führender privater Paketdienst – schließt auch das Geschäftsjahr 2018 sehr erfolgreich ab und belegt dies mit Zuwächsen von rund vier Prozent gegenüber den Paketmengen 2017. Konstant hoch ist auch die Empfängerzufriedenheit mit 3,7 von 4 möglichen Bewertungspunkten, wie die Zufriedenheitsanalyse bestätigt.

Wir blicken sehr zufrieden auf 2018 zurück: Erfreulich ist natürlich das positive Ergebnis mit einer neuen Rekordmenge bei den bewegten Paketen und die gute Bewertung durch unsere Kunden. Durch unsere Investitionen im Wert von über 30 Millionen Euro in Gebäude, Frachtraum, Technik, Sicherheit und Fuhrpark haben wir die Herausforderungen des Marktes erfolgreich gemeistert und unsere Marktposition als größter privat geführter Anbieter* erneut gestärkt , so Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria, beim Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2018.

Durchschnittlich 203.600 Pakete pro Tag – Österreich und international

Der Zuwachs bei der Gesamtmenge der beförderten Pakete liegt auch 2018 in Millionenhöhe: DPD Austria – inklusive des Premium-Service „primetime“ – hat 2018 um knapp zwei Millionen Pakete mehr befördert als im Vergleichsjahr 2017. Dies bedeutet eine tägliche Paketanzahl von durchschnittlich 203.600, die vorwiegend in Österreich versendet und zugestellt wurden. Bei den Auslandsdestinationen ist nach wie vor Deutschland mit einem Anteil von rund 67 Prozent die Nummer 1. Auf den weiteren Plätzen landen Italien und Frankreich. Mehrheitlich erfolgte der Paketversand für Businesskunden. DPD hat am hart umkämpften Markt damit einmal mehr seine Position als größter Anbieter im B2B-Segment verteidigt und weiter gefestigt.

DPD-Empfangskunden bewerten Serviceleistungen mit Höchstnoten

Unseren Kunden das beste Service zu bieten, ist für DPD eine Herausforderung, der wir uns täglich neu stellen. Dass es uns auch gelingt, das bestätigen uns die Kunden in unserem Bewertungssystem, das wir als einziger Paketdienstleister in dieser Form in Österreich anbieten, erklärt Rainer Schwarz.

Das Bewertungssystem für Privatkunden ist seit rund zwei Jahren im Einsatz. Nach jeder Paketlieferung wird die Zufriedenheit der Zustellung automatisch erfragt. Allein 2018 wurden fast 430.000 Bewertungen abgegeben, die durchschnittlich mit 3,7 von 4 möglichen Sternen ausfielen.

DPD wächst weiter

Die beiden vergangenen Jahre standen bei DPD im Zeichen von großen Investitionen. Insgesamt wurden mehr als 30 Millionen Euro – vorwiegend in Gebäude, Frachtraum, Technik, Sicherheit und Fuhrpark investiert. Um den laufend steigenden Anforderungen sowie dem Branchenwachstum entsprechend zu begegnen, wird der Netzwerkausbau auch 2019 fortgesetzt.

Wir wollen auch in Zukunft für unsere Kunden ein sicherer und verlässlicher Partner sein. Deshalb setzen wir unsere Investitionsstrategie auch heuer weiter fort. Mit rund neun Millionen Euro werden wir weitere Depots ausbauen und sogar einen Depotneubau umsetzen, so Rainer Schwarz zum Wachstum von DPD.

Foto:Renault Trucks

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil