Wie die Stückgutkooperation am Dienstag mitteilte, hat 24plus einen neuen Partner für Polen ausgewählt. Sofern die Situation an der deutsch-polnische Grenze stabil sein wird, soll die neulich angekündigte Partnerschaft mit dem polnischen Logistikunternehmen Erontrans am 6. April starten. Demnach geht die 15-jährige Zusammenarbeit mit Rohlig Suss  zu Ende. Nach Angaben von Stefan Rehmet, dem Geschäftsführer von 24plus will sein Unternehmen vor allem Direktverkehre zwischen sowohl deutschen als auch europäischen Ländern und Erontrans aufbauen.  

Erontrans ist im Jahre 1989 entstanden und spezialisiert sich zwar auf Stückgut, aber führt auch Gefahrgut- und Sondertransporte aus, sowie bietet Abfertigung von verbrauchsteuerpflichtigen Gütern an. Sein Netzwerk von Stückgutlagern umfasst 18 Objekte in ganz Polen.  Im Kontaktbereich steht Erontrans 80.000 Quadratmeter Lagerfläche zur Verfügung. Das polnische Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeiter, darunter 200 Fahrer.  Nach eigenen Angaben verfügt es über 26 europäische Partnerschaften. Im Fokus von Erontrans stehen auch Containergeschäft und die Zollabwicklung bei Import und Export. Angeboten wird auch Transit sowohl in unterschiedlichen Seehäfen als auch an den Flughäfen in Rotterdam, Hamburg, Frankfurt, Wien und Amsterdam. Im Angebot von Erontrans gibt es auch intermodale Verbindungen nach Großbritannien und Skandinavien sowie in die Benelux-Staaten.

Foto: Facebook.com/24plus

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil