Fiege sichert sich 90 Prozent Anteile an heyconnect

Lesezeit 2 Min.

Fiege ist zum größten Anteilseigner des Hamburger Spezialisten für Online-Marktplätze heyconnect aufgestiegen.

Fiege sichert sich 90 Prozent Anteile an heyconnect
Foto: AdobeStock_SFIO CRACHO

Fiege ist im Februar 2020 bei heyconnect eingestiegen. Jetzt hat der Logistikanbieter seinen Anteil an dem Hamburger Spezialisten für Online-Marktplätze auf mehr als 90 Prozent erhöht und ist damit zum größten Anteilseigner avanciert.

Mit der Aufstockung unserer Anteile stellen wir die Weichen für das weitere Wachstum und eine erfolgreiche Zukunft von heyconnect. Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Online-Marktplätzen sowohl im B2C- als auch B2B-Bereich werden wir weiter signifikant in heyconnect investieren, um Europas führender Anbieter im Bereich Omnichannel zu werden, erklärt Christoph Mangelmans, Managing Director bei Fiege im Geschäftsbereich Digital Services.

Heyconnect soll bisher mehr als 300 Markenhersteller und Händler, darunter Amazon, About You, Zalando und Otto auf rund 50 Online-Marktplätze gebracht haben. Der diesjährige Außenumsatz des Hamburger Unternehmens belief sich auf etwa 170 Millionen Euro.

Die Gründer von heyconnect Marcel Brindöpke und Florian Curdt sollen langfristig als  Geschäftsführe an Bord bleiben.

Wir freuen uns sehr, dass Fiege zehn Jahre nach der Gründung von heyconnect weiter investiert und es damit ermöglicht, unser bewährtes Geschäftsmodell auszubauen. Zum einen sichert dies die weitere Digitalisierung hin zu weitgehend automatisierten Prozessabläufen. Zum anderen können wir die Logistik-Infrastruktur und auch das Netzwerk von Fiege noch intensiver nutzen, um international zu wachsen und zugleich in puncto Branchen zu diversifizieren, sagte  Florian Curdt, Co-Founder und Geschäftsführer.

 

 

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel