GEODIS will mit Robotern die Herausforderung Personalmangel meistern

Lesezeit 3 Min.

GEODIS, ein führender globaler Transport- und Logistikanbieter, und Locus Robotics, der führende Anbieter von autonomen mobilen Robotern (AMRs) für Fulfillment-Lager, gaben eine neue Expansionsvereinbarung bekannt, die in den nächsten 24 Monaten den Einsatz von insgesamt 1.000 LocusBots an weltweiten Lagerstandorten von GEODIS vorsieht. Es handelt sich um einen der bisher größten AMR-Deals der Branche.

Trans.INFO

Trans.INFO

30.08.2022
GEODIS will mit Robotern die Herausforderung Personalmangel meistern
Quelle: GEODIS

Da wir uns weiterhin mit branchenweiten Herausforderungen wie der rasant steigenden Nachfrage im E-Commerce und dem Mangel an Arbeitskräften auseinandersetzen müssen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir dabeibleiben, die innovativsten und effektivsten Automatisierungslösungen für unsere Lager zu implementieren, damit wir unsere Kunden optimal bedienen können“, so Eric Douglas, Executive Vice President of Technology and Engineering bei GEODIS für Nord- und Südamerika. „Der kollaborative Multi-Bot-Ansatz von Locus hat seine Effektivität und Zuverlässigkeit an jedem unserer Standorte unter Beweis gestellt und gibt uns die Möglichkeit, die Leistung problemlos zu skalieren und gleichzeitig eine sichere, intelligente Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter zu schaffen. Diese neue Expansionsvereinbarung unterstreicht unser klares und kontinuierliches Engagement für Spitzentechnologie, um unser weltweit explosionsartig wachsendes Kundenvolumen zu bedienen.”

GEODIS setzt Locus AMRs derzeit an 14 Standorten auf der ganzen Welt ein und beliefert eine Vielzahl von Einzelhandels- und Verbrauchermarken, darunter auch Lagerhäuser in den USA und Europa. Durch die Vereinbarung wird diese Präsenz mit der Einrichtung neuer Standorte erheblich erweitert.

Die integrierte Flexibilität, Skalierbarkeit und der schnelle ROI von Locus helfen GEODIS, die Erwartungen seiner globalen Kunden zu erfüllen und sogar zu übertreffen“, erklärt Rick Faulk, CEO von Locus Robotics. „Diese strategische Expansion versetzt GEODIS in die Lage, die Anforderungen der heutigen wachstumsstarken Lagerhäuser zu erfüllen, und wir freuen uns darauf, weiterhin zusammenzuarbeiten, um die betriebliche Effizienz und das Wachstum zu fördern.“

GEODIS und Locus Robotics begannen ihre Zusammenarbeit 2018 an einem Standort in Indiana. Der globale Logistikdienstleister setzt die innovative Technologie von Locus ein, um seine Mitarbeiter bei dem komplexen Kommissionierungsprozess zu unterstützen. Seitdem hat die Locus-Lösung die Produktivität, Flexibilität und Agilität gesteigert und gleichzeitig die Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter verbessert, indem lästige, sich wiederholende Aufgaben reduziert wurden, um die Mitarbeiterbindung an allen Standorten zu erhöhen. So kann GEODIS seine Abläufe weiter verbessern und die sich entwickelnden Kundenanforderungen optimal erfüllen.

Angesichts des explosionsartigen Anstiegs des elektronischen Handels und des anhaltenden Arbeitskräftemangels ist der Einsatz von Automatisierungsrobotern zu einer kritischen, strategischen Notwendigkeit geworden, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden. LocusBots unterstützen E-Commerce-Lager von GEODIS bei der effizienten Abwicklung von Kommissionierung und Bestandsauffüllung, wodurch der Durchsatz deutlich erhöht und die Lieferprozesse beschleunigt werden. Dank des Einsatzes von LocusBots werden unproduktive Wegezeiten erheblich reduziert, das Manövrieren schwerer manueller Wagen durch das Lager entfällt, die körperlichen Anforderungen an die Mitarbeiter werden gesenkt und die Ergonomie und Qualität des Arbeitsplatzes gesteigert.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel