Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Im Ausland zu schnell gefahren? Durch einen Blitzer erwischt? Bisher waren solche Verkehrssünder nicht vollstreckbar. Das wird sich aber bald ändern.

Wer nämlich  im EU-Ausland zum Beispiel beim Rasen Geldbußen und Geldstrafen sammelt, muss künftig mit einer Vollstreckung auch in Deutschland rechnen, so der KFZ-Anzeiger. Der Bundesrat hat gerade einen entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung, der sich auf die ganze Europäische Union bezieht, vorgelegt.

Demzufolge sollen alle in den EU-Ländern verhängten und über 70 Euro hinausgehenden Geldbußen und Geldstrafen auch in Deutschland eingetrieben werden.

 

 

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.kfz-anzeiger.com/logistik-und-verkehr/2975-bussgeld-bald-grenzenlos.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil