Hapag-Lloyd hat letzte Woche seine vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2020 präsentiert. Das Unternehmen konnte das operative Ergebnis trotz Corona-Pandemie steigern.

Im Geschäftsjahr 2020 und auf Basis vorläufiger Zahlen hat Hapag-Lloyd sein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen  auf rund 2,7 Milliarden Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs auf rund 1,3 Milliarden Euro. Damit liegen beide Kennzahlen innerhalb der zuletzt veröffentlichten Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020. Zurückzuführen war die positive Geschäftsentwicklung des Unternehmens auf bessere Frachtraten und niedrigere Bunkerpreise. Das Transportvolumen war hingegen zum Jahresende mit 11,8 Millionen TEU und einem Minus von 1,6 Prozent leicht unter dem Niveau des Vorjahres.Die Umsätze erhöhten sich im Geschäftsjahr 2020 um etwa 3 Prozent auf circa 12,8 Milliarden Euro.

Den Geschäftsbericht und die testierten Geschäftszahlen für das Jahr 2020 sowie einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr wird Hapag-Lloyd am 18. März 2021 veröffentlichen.

Foto: Hapag-Lloyd

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil