Hellmann übernimmt Nachtexpress-Anbieter „Innight Express“ in Ungarn und Rumänien

Trans.INFO

Trans.INFO

07.07.2021
<1000
Hellmann übernimmt Nachtexpress-Anbieter „Innight Express“ in Ungarn und Rumänien
Hellmann übernimmt Nachtexpress-Anbieter „Innight Express“ in Ungarn und Rumänien

Der global agierende Full-Service-Dienstleister Hellmann Worldwide Logistics übernimmt  den in Ungarn und Rumänien ansässigen Nachtexpressanbieter „Innight Express“.

Damit erschließt Hellmann im Rahmen seiner Expansionsstrategie im Segment der Nachtexpress-Dienstleistungen einen wichtigen Teil des zentral- und osteuropäischen Marktes. Die beiden Gesellschafter Tamás Aradi und Zoltán Csombok werden weiterhin als Managing Directors fungieren, sodass das operative Geschäft nahtlos weitergeführt und die Geschäftsbeziehungen mit allen Kunden wie gehabt fortgeführt werden.

Seit der Gründung 2004 im ungarischen Törökbálint – 15 Kilometer westlich von Budapest – hat sich Innight Express zu einem Nachtexpressspezialisten entwickelt, der vornehmlich für die Belieferung in den Bereichen der Automobil- wie auch der Agrarindustrie tätig ist. Seit acht Jahren ist das Unternehmen zudem mit seiner Tochtergesellschaft Innight Romania Express in Ciorogârla auch erfolgreich im rumänischen Markt vertreten.

„Mit der Ausweitung unseres Nachtexpressangebotes in Richtung Osteuropa gehen wir einen weiteren konsequenten Schritt in unserer Expansions-Strategie, die wir bereits Anfang des Jahres mit der Übernahme der Hellmann East Europe sowie des Joint Ventures von Rhenus & Hellmann eingeleitet haben“, so Jörg Herwig, Chief Operating Officer Road & Rail Hellmann Worldwide Logistics.

„Die Übernahme der Innight Express ermöglicht uns einen Zugang in zwei attraktive aufstrebende Länder im osteuropäischen Nachtexpressmarkt. Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des Erwerbs der Innight Express alle 74 Mitarbeiter*innen übernehmen können“, ergänzt Willfried Hesselmann, Chief Operating Officer CEP, Hellmann Worldwide Logistics. 

„Als Teil der globalen Hellmann-FAMILY wollen wir künftig unseren Beitrag zum Gesamterfolg des Unternehmens leisten und unsere Präsenz im osteuropäischen Markt weiter ausbauen und nachhaltig stärken“, so Tamás Aradi und Zoltán Csombok, Managing Directors CEP RO/HU.

Foto: Tobias Maue, Tamás Aradi, Zoltán Csombok, Wilfried Hesselmann und Zsuzsanna Fazekasne Bencze (v.l.n.r.) 

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel