Heute hat DB Schenker in Dubai sein erstes vollsolarbetriebenes Logistikzentrum mit einer Fläche von 33.000 m2 eröffnet. Das regionale Distributionszentrum DLC II befindet sich im Logistikviertel von Dubai Süd in unmittelbarer Nähe des internationalen Flughafens Al Maktoum. DLC II wird für die Kunden von DB Schenker zur zentralen regionalen Logistikdrehscheibe im Nahen Osten, einschließlich Unilever, dem wichtigsten lokalen Partner und einem der weltweit führenden Anbieter von Haushalts-, Schönheits- und Körperpflege-, Lebensmittel- und Erfrischungsprodukten.

Nach einer erfolgreichen ersten Zusammenarbeit in Saudi-Arabien haben DB Schenker und Unilever den neuen Megastandort in Dubai unter der Schirmherrschaft seiner Exzellenz Khalifa Al Zaffin (Executive Chairman, Dubai Aviation City Corporation und Dubai South) offiziell eingeweiht. Eine hochrangige Delegation von Unilever Global sowie aus Nordafrika und dem Nahen Osten sowie Xavier Garijo (Mitglied des DB Schenker-Vorstands für Kontraktlogistik), Christopher Smith (CEO von DB Schenker MEA) und Ako Djaf (Leiter Kontraktlogistik) waren anwesend / SCM für den Nahen Osten und Afrika) und zahlreiche weitere Gäste.

Der DLC II zeigt deutlich: Wir planen und handeln nachhaltig. Das macht uns zu einem der weltweit führenden Logistikdienstleister. Wir setzen Ressourcen ökologisch sinnvoll ein, um CO2-Emissionen und Kosten zu senken. Nachhaltigkeit ist ein Wettbewerbsvorteil Für unsere Kunden und für uns, sagte Garijo.

Der Bau des Logistikzentrums in Dubai, das ausschließlich mit Solarenergie betrieben wird, ist Teil einer Reihe von Öko-Lagern bei DB Schenker. Weitere grüne Lager befinden sich in Singapur, Helsinki, Klagenfurt, Tilburg und Dortmund. Darüber hinaus werden die Lager von DB Schenker schrittweise auf LED-Beleuchtung umgestellt.

Das temperaturgeregelte neue Logistikzentrum in Dubai bietet auf einer Fläche von 33.000 m2 Platz für insgesamt 90.000 Euro-Paletten und verfügt über ein 3.000 m2 großes Zwischengeschoss für Mehrwertdienste. Das Dienstleistungsportfolio des Logistikzentrums umfasst die Lagerhaltung einschließlich Gefahrstofflagerung, verschiedene Mehrwertdienste, Distributions- und Lieferservices sowie See- und Luftfrachttransporte. Der DLC II befindet sich in einer der wichtigsten Freihandelszonen der Region. Direkte Verbindungen zum Hafen Jebel Ali und zum internationalen Flughafen Al Maktoum ermöglichen einen schnellen und unkomplizierten Transport. Mit dem Abschluss des DLC II ist die zweite von drei Phasen des Wachstumsplans zum Ausbau der Kontraktlogistik in Dubai abgeschlossen. DB Schenker wird bis 2021 Logistikflächen mit einer Gesamtkapazität von 80.000 m2 schaffen.

Foto: DB Schenker

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil