Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Politiker sprechen sich für den Ensatz der Mautgebühren zur Verbesserung deutscher Strassen aus.

Ob diese Aussagen nun im Haushalt 2011 Anwendung finden das sei noch abzuwarten.Die FDP Politikerin sieht zurecht eine bessere Anahme der Maut durch das "Volk" voraus, den momentan werden mit dem Mautbeträgen teilweise Haushaltslöcher gestopft.

Achtung! Ein langes Wort Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft-genau diese soll jestzt dazu ermächtigt werden Kredite aufzumehmen.Die geplante Summe die der Bund für unsere Strassen Investieren will soll 10 Milliarden betragen -und das trotz Sparmasnahmen.

 Peter Ramsauer (CSU) sagte zu diesem neuen logischen Geldkreislauf also-Von der Strasse für die Strasse- nichts.doch der CDU-Parlamentarier Arnold Vaatz sein Partei Kollege verlautete: „Wir müssen als ersten Schritt noch für den Haushalt 2011 die haushaltstechnischen Änderungen für die Straße schaffen, die LKW-Mauteinnahmen ausschließlich wieder für die Straße einzusetzen".

Es scheint sich also etwas in Richtung der Validierung der Maut zu tun .Wir wollten sie nicht -jetzt ist sie da,dann sollte sie zumindest für die Aufrechterhaltung unserer Strassen dienen.

 

Autor: Koliński Peter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/haushaltsdebatte-koalition-will-lkw-mauteinnahmen-nur-fuer-die-strasse-verwenden-970017.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil