Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Bald erfahren wir, wer die Wahl zum Mister Logistik im Febraur gewinnen und sich für das Finale qualifizieren wird. In der Erwartung auf die neuen Finalisten haben wir ein Interview mit Paul Kanpik, dem Finalisten vom Januar durchgeführt. Wir haben gefragt, womit er sich  beruflich beschäftigt, welche Favoritinnen er hat  und wie er die Zeit auf Ibiza verbringen würde, falls er die Wahl gewinnen würde.

"Ich bin bei der OCS-Spedition GmbH in Stuhr als Disponent tätig. Arbeite in dem Bereich der Landtransporte von und nach Osteropa als Schwerpunkt und bin für die LKW-Transporte jeglicher Art Europaweit zuständig. Für nähere Infos möchte ich Sie gerne auf unsere Homepage www.ocs-spedition.de einladen", sagt Paul Knapik.

Was seine Favoritinnen anbetrifft, möchte er sie nicht bekannt geben. "Wer die Wahl zur Miss Logistik gewinnen sollte, möchte ich nicht beurteilen, denn das machen die anderen Teilnehmer, die ihre Stimmen abgeben. Natürlich habe ich meine Favoritinnen, die ich aus der Branche kenne und denen ich den Gewinn sehr gönne. Die Chance zu gewinnen sollte jedoch jeder haben und letztendlich entscheiden die Stimmen der Mitbewerber und derjenigen die sich in der Wahl anmelden", so Paul Knapik.

Falls er das Finale gewinnen und den Hauptpreis erhalten sollte, würde er die Insel Ibiza gerne kennenlernen, weil er noch nie dort gewesen ist. Ansonsten würde er die Zeit nutzen, sich einfach mal auf den schönen Stränden entspannen und natürlich  mit den anderen Kandidaten und Kandidatinnen einen Abstecher ins Nachtleben wagen.

 

Autor: Agnieszka Sterniak

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil