In Belgien gelten seit Anfang des Jahres neue Überholregeln für LKW. Sie sind ähnlich konstruiert wie die in anderen europäischen Ländern. Darüber hinaus sollen Kamerakontrollen die Einhaltung  des Überholverbots bei Regen effektiver machen.

Bis Ende 2018 hat auf belgischen zweispurigen Autobahnen ein Überholverbot für LKW gegolten. Das Überholmanöver war nur auf Abschnitten möglich, die entsprechend mit einem blauen Hinweisschild gekennzeichnet waren. Ab Anfang des Jahres können LKW auch auf den oben genannten Straßen überholen, es sei denn es besteht ein explizites Überholverbot gekennzeichnet durch ein entsprechendes Hinweisschild.

Die bisherigen Vorschriften in Belgien wurden oft ignoriert oder waren ausländischen Fahrern einfach nicht bekannt. Im Endeffekt waren die Vorschriften nicht effektiv. Aus diesem Grund hat die Regierung einen solchen Schritt gemacht – berichtet das belgische Portal standaard.be.

In Flandern gelten auf rund der Hälfte aller zweispurigen Autobahnen rund um die Uhr Überholverbote. Für weitere 25 Prozent werden solche während der Stoßzeiten gelten.

Kein Überholen bei Regen

Trotz der Änderungen dürfen LKW in Belgien bei Regen weiterhin nicht überholen. Um die Einhaltung dieses Überholverbots  effektiver zu machen, wird Technologie zum Einsatz kommen. 38 stationäre und 5 mobile Kamerasysteme mit Regensensoren werden auf die belgische Straßen ein Auge haben. Vierzehn bestehende Anlagen werden mit einem Regensensor ausgestattet. Darüber hinaus wird in jeder flämischen Provinz mindestens eine mobile Kamera aktiv sein.

Foto: Wikipedia.org

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil